Ihr Hausarzt in Villingen-Schwenningen

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

 

Immer noch Corona....

Die Impfungen kommen gut voran: von allen in Deutschland verabreichten Impfdosen wurden gut 1/4 (im SBK über1/3!) durch niedergelassene Ärzte, besonders Hausärzte (Zahlen des SBK). Lockdown, Masken, Abstandsregeln, Hygienemassnahmen und letztlich die Impfungen führten zu deutlich sinkenden Infektionszahlen

Die Prioritätenliste wurde in Baden Württemberg für Praxen ab  17.05.21 aufgegeben, deutschlandweit bei den Impfzentren und in den Praxen ab 07.06.21. Dies verursachte eine vermehrte Nachfrage nach Impfungen. Die Zulassung des Impfstoffes Comirnaty ab 12 Jahren verschärft die Nachfrage nach dem knappen Gut . Mittlerweile sind aber etwas mehr Impfdosen verfügbar. Die Produkte von AstraZeneca - "Vaxzevria" und die nun zur Verfügung stehende  "Janssen CoViD19 Vaccine" von Johnson&Johnson leiden unter den berichteten sehr selten auftretenden Impfnebenwirkungen und werden von der Bevölkerung häufig abgelehnt.

Bedauerlicherweise wurde bei der Aufgabe der Priorisierung vergessen, auch die mit den Impfungen verbundene überbordende Bürokratie zu beenden. Weiterhin erschwerend ist der Umstand, dass die Impfdosen in definierter Anzahl aufgezogen und danach zeitnah verimpft werden müssen, da es keine Fertigspritzen wie bei anderen Impfstoffen gibt - damit könnte noch flexibler gearbeitet werden.

Wir werden weiterhin kurzfristige Termine mit unseren Patientinnen und Patienten vereinbaren.

Ansonsten:

  • ja, es macht Sinn sich impfen zu lassen, egal mit welchem der zur Verfügung stehenden Impfstoffe,
  • ja, es gibt Impfnebenwirkungen (z.B.  Comirnaty von BioNTech, Vaxzevria von AstraZeneca  - vergleichbar mit CoVid-19 Vaccine Janssen vo Johnson&Johnson), doch im Vergleich zum zu erwartenden Nutzen ist der Schaden gering (was nicht bedeutet, dass nicht  jedes einzelne Ereignis schlimm und für die Betroffenen gar katasrophal sein kann)
  • ja, es ist zum Verzweifeln, wenn täglich neue Verordnungen erlassen werden   
  • nein, es ist  nicht nachvollziehbar, dass Querdenker die Regeln nicht einhalten und die Meinungsfreiheit, die sie für sich reklamieren denen nicht gewähren, die nicht ihrer Querdenker-Meinung sind,
  • ja, es macht mich wütend und gehört mit aller rechtsstaatlichen Konsequenz juristisch verfolgt, wenn Herr Höcke behauptet, die Pandemie sei nur herbeigetestet.
  • ja, es ist verständlich, dass es Ihnen schwer fällt, weiter mit zu machen, aber 
  • ja, das was SIE bisher getan haben, hat geholfen: wir hatten fast keine grippalen Infekte (s. RKI Statistik; ARE = Akute respiratorische Erkrankungen) durch die Masken und Hygieneregeln, die SIE eingehalten haben

Bitte beachten Sie zu den Impfungen die Informationen aus der Tagespresse oder der Internetseite des Gesundheitsamtes.

Aktuelles

Unser Team

Dr. med. Eckhard Britsch

Michaela Berger

Christine Schneider

Anette Britsch

Ariona Isufi

Schwerpunkte

Besonders intensiv widmen wir uns verschiedenen Schwerpunkten, zu denen wir umfassende Kenntnisse haben.

Leistungen

Unsere Praxis zeichnet sich durch ein breites Spektrum an präventiven, diagnostischen und therapeutischen Leistungen aus.

Service

Im Servicebereich bieten wir Ihnen verschiedene Serviceleistungen, um Sie optimal betreuen und unterstützen zu können.

So finden Sie uns

Anfahrt mit dem Bus

Sie können unsere Praxis über die Haltestellen "Oberdorfstraße" (Buslinien 2 und 12), "Polizei" (Buslinien 2 und 12) und "Alpenblick" (Buslinien 1, 2, und 12) erreichen.

Die Fahrpläne und Liniennetzübersichten können Sie sich auf der Webseite der VSB ansehen.